Dieter Hildebrandt starb am 20. November 2013 in München. Ich habe versucht dem Kabarettisten ein lyrisches Denkmal zu setzen.

Er wischte deutsche Fernsehscheiben,
machte mit bei Neuanstalten
mit manch Jungen oder Alten
Kritik an politischer Gesellschaft zu betreiben.

Im hohen Alter gar noch
entdeckte er das WWW
für sich als Kommunikationsidee.
Nun hinterlässt er uns ein tiefes Loch …

Deutschland wäre nichts
ohne
Schiller, Nietzsche, Goethe,
den alten Fritze mit der Flöte,
Freud, Luther oder Heine,
Dem Busch’s Kinderreime seine,
Planck im Quantenmief
oder des Einsteins Relativ.
Zu diesen hohen Herren allen
so würde mir gefallen,
gesellt sich vorne

neben Dietrich Bonhoeffer und Kant,
in ruhigem Zorne
Dieter Hildebrandt.

Cover: Christoph Stahr | ARGEKultur // cc by-nc-nd 2.0